Idomeni – Flucht nach Europa

** EIN FOTOVORTRAG ÜBER MENSCHEN AUF DER FLUCHT **
David Lohmueller ist seit Oktober 2015 regelmäßig als freiwilliger Helfer auf den Fluchtrouten Europas im Einsatz. Der freiberufliche Fotograf verbrachte mehrere Monate in dem symbolträchtigen Flüchtlingslager Idomeni, auf der Balkanroute und in verschiedenen Militärlagern in Griechenland und konnte dabei seine Eindrücke fotografisch festhalten.

Weitere Informationen findet ihr HIER.

Nein zur Todesstrafe!

Wir als Amnesty Gruppe Lübeck möchten am 10.10., dem Internationalen Tag gegen die Todesstrafe auf die aktuelle Lage auf der Welt aufmerksam machen. Wir positionieren uns zwischen 17 und 18:30 Uhr am Schrangen – dem Ort wo früher in Lübeck die Todesstrafe durchgeführt wurde. Kommt vorbei, informiert Euch, lernt uns kennen und testet Euer Wissen über die Todesstrafe mit unserem Quiz, welches wir vorbereitet haben. Weiterlesen

Portrait der Lübecker Gruppe 1589

Hallo liebe Interessentinnen und Interessenten an Menschenrechtsarbeit! Unsere Gruppe „lebt“ jetzt schon seit 40 Jahren! Sie gehört zum Bezirk Lübeck, der insgesamt fünf Gruppen umfasst. Wir sind Studenten, Berufstätige und Schüler hier in Lübeck. Wir arbeiten alle ehrenamtlich und unentgeltlich mit großem Engagement für die Menschenrechte. Weiterlesen

Mut Braucht Schutz

Tag für Tag setzen sich Menschen weltweit für ihre Rechte und die Rechte anderer ein. Doch wer sich für Menschenrechte engagiert, wird zunehmend diffamiert, überwacht, durch repressive Gesetze an der Arbeit gehindert – manchmal sogar ermordet. Immer mehr mutige Aktivistinnen und Aktivisten lassen sich davon aber nicht abschrecken und treten Menschenrechtsverletzungen entschlossen entgegen.

Es sind Studierende, Frauen, Eltern und viele mehr, die gegen Folter, Vertreibung, Korruption, Diskriminierung und weiteres Unrecht kämpfen. Ihrem Einsatz ist es zu verdanken, dass Menschenrechtsverletzungen ans Licht kommen. Stehe Seite an Seite mit ihnen und sorge für ihren Schutz! Engagiere dich jetzt für Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler weltweit.

Ja, ich stehe Seite an Seite mit Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtlern!

Abdolfattah Soltani

Stand 30.08.2018

Link zur Amnesty-Meldung

Einzelfallarbeit ist ein wichtiges Aufgabenfeld unserer Gruppe. Dabei haben wir uns spezialisiert auf den Iran. Wir haben in unserer Gruppe eine Reihe Iraner und arbeiten eng mit der Amnesty Koordinationsgruppe Iran zusammen. Das verschafft uns verlässliche Informationen aus dem Iran.
Abdolfattah Soltani ist ein gewaltloser politischer Gefangener im Iran.
Unsere Gruppe setzt sich für seine Freilassung ein mit Petitionen, Postkartenaktionen, Informationsveranstaltungen uvm.

Soltani, Jahrgang 1953, ist ein international bekannter und anerkannter Rechtsanwalt, der viele Opfer von Menschenrechtsverletzungen im Iran verteidigt hat. Dadurch wurde er selbst zum Ziel politischer Verfolgung.
Gemeinsam mit der Friedensnobelpreisträgerin Shirin Ebadi ist Soltani Gründungsmitglied des inzwischen verbotenen Zentrums für Menschenrechtsverteidiger (CHRD) im Iran.
2009 wurde Soltani der Nürnberger Menschenrechtspreis verliehen.

Am 10. September 2011 wurde Soltani festgenommen und angeklagt wegen „Verbreitung regimefeindlicher Propaganda“, „Gründung einer illegalen Oppositionspartei“ und „Versammlung und Verschwörung um die nationale Sicherheit zu stören“.

Soltani wurde zu 13 Jahren Haft verurteilt. AMNESTY INTERNATIONAL betrachtet Soltani als politischen Gefangenen und die Vorwürfe gegen ihn als unbegründet.
Unsere Gruppe setzt sich aktiv für seine Freilassung ein.