Besuch im Rathaus

Vier Schülerinnen und Schüler des Katharineums haben am 10. 12. mit ihrer Geschichtslehrerin („unserer“ Kathrin) und fünf Vertretern unserer Gruppe Bürgermeister Jan Lindenau im Rathaus einen Besuch abgestattet.
Als Geschenk hatten die Schüler*innen aus Anlass des 70. Jahrestages der Verabschiedung der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte eine im Unterricht gestaltete Tafel mitgebracht, auf der neben den 30 Artikeln dieser Deklaration Friedenssymbole auf die Bedeutung dieser von fast allen Staaten unterschriebenen Vereinbarung gezeigt werden.
Bürgermeister Lindenau hat sich Zeit für unsere Delegation genommen und in einem längeren Gespräch deutlich gemacht, dass man den Wortlaut der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte im Rathaus nie aus den Augen verliere.
Für die Tafel hat er einen ganz speziellen Platz ausgesucht, den kein Rathausbesucher übersehen kann: Direkt neben dem Weihnachtsbaum im Eingangsbereich steht sie nun und ermahnt alle Besucher, Artikel 1 nicht aus den Augen zu verlieren:
„Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. …“

 

22. Dezember 2018